jump to navigation

Her mit guter Bildung für alle! 25. Mai 2012

Posted by bildungsstreiksg in Allgemein.
add a comment

Bildung ist Ländersache, doch immer mehr Aufgaben der Schulpolitik werden auf die Kommune übertragen, ohne dass es einen entsprechenden Ausgleich gibt. Die immer stärker belasteten Kommunen müssen sich zunehmend verschulden.
Und dennoch baut die Stadt Solingen sich Prestigeobjektive wie das neue Rathaus und Designerbänke, während die Schulen auf der Strecke bleiben. Schulgebäude, die es dringend benötigen, werden nicht erneuert. In der Geschwister-Scholl-Schule ist stellenweise die Decke eingestürzt, in den Wänden ist giftiger Asbest, es gibt keinen SV-Raum und es gibt immer noch keine Mensa. In der Albert-Schweizer-Schule kann man in der Turnhalle nicht duschen. Die Schüler des Mildred-Scheel-Berufskolleg werden aus Platzmangel zur Hauptschule Ohligs ausgelagert. Außerdem gibt es an der Schule mit über 1000 Schülern immer noch keine Turnhalle in der Nähe.
Die Lehrmittelkosten werden höher und die Bus- und Bahnfahrt zur Schule immer teurer. Der Stundenausfall erreicht neue Höhepunkte, der Druck wächst ständig weiter an. G8 und Abschlussprüfungen verschärfen die Auslese und führen zu einseitiger Elitebildung an unseren Schulen, sie rauben uns den Schlaf und den Spaß am Lernen. Trotzdem sind viele Schulen immer noch nicht auf Ganztagsunterricht eingestellt: Vielerorts gibt es keine Mensa oder nur viel zu teures Mittagessen, was sich die Schüler nicht leisten können. Seitdem die Mensen der Solinger Schulen flächendeckend privatisiert sind, gibt es hohe Preise und große Preisunterschiede. Das ist ungerecht. Unter all dem leiden auch die Lehrkräfte und unsere Eltern.
Hoher Stundenausfall und dass private Nachhilfe genommen werden muss, wird als selbstverständlich angesehen. Immer mehr Kosten werden auch auf die Taschen der Schüler und Eltern abgewälzt: Seien es hohe Bücher- und Kopierkosten, Geld für Unterrichtsmaterialien. Die Kosten, die die SchülerInnen und Eltern privat tragen sollen, überschreitet fast immer den gesetzlich vorgeschriebenen Maximaleigenanteil.
Um individuelle Förderung und um lern- und leistungsfreundliche Bildung in Solingen zu ermöglichen, brauchen wir genug qualifizierte Lehrer.
Wir halten es daher für notwendig, in Solingen zu demonstrieren. In den vergangenen Jahren haben streikende Schülerinnen und Schüler im Sinne ihrer Forderungen große Erfolge errungen. Denn auch hier geht die Sparpolitik der Kommune ganz klar auf unsere Kosten. Wir wollen diese Zustände so nicht hinnehmen und werden daher im Sommer auf die Straßen gehen und unseren Interessen und Rechten Gehör verschaffen! Denn nur wenn wir uns gemeinsam mit unseren Lehrern und Eltern aktiv in Schule und der Öffentlichkeit für gute Bildung einsetzen, können wir etwas ändern!

Advertisements

Für bessere Bildung in Solingen! 21. Mai 2012

Posted by bildungsstreiksg in Allgemein.
add a comment

In den vergangenen Jahren haben streikende Schülerinnen und Schüler im Sinne ihrer Forderungen große Erfolge errungen. Deshalb wollen auch wir in diesem Jahr für die Ausräumung der konkreten Missstände an Solinger Schulen auf die Straße gehen.

Während die Stadt Solingen sich Rathäuser und Designerbänke als Prestigeobjekte baut, nagen die Schulen am Hungertuch der Sparpolitik. Unsere Schulgebäude sind marode, die Lehrmittelkosten werden höher und die Bus- und Bahnfahrt zur Schule immer teurer. Der Stundenausfall erreicht neue Höhepunkte, der Druck wächst ständig weiter an. G8 und Abschlussprüfungen verschärfen die Auslese und führen zu einseitiger Elitebildung an unseren Schulen, sie rauben uns den Schlaf und den Spaß am Lernen. Unter all dem leiden auch die Lehrkräfte und unsere Eltern.

In Solingen fehlen an vielen Schulen die Lehrer, es existieren große Raumprobleme, wir zahlen Kopiergelder und die Mittagessen sind viel zu teuer. Wir halten es für notwendig, in Solingen zu demonstrieren. Denn auch hier geht die Sparpolitik der Kommune ganz klar auf unsere Kosten. Wir wollen diese Zustände so nicht hinnehmen und werden daher im Sommer auf die Straßen gehen und unseren Interessen und Rechten Gehör verschaffen!

Wir stehen für unsere Interessen ein!
Wir wollen bessere Bildung in Solingen!
Wir sind es wert!

Wir fordern:

– Kein Druck- und Kopiergeld!
– Bezahlbares und genießbares Mensaessen zum einheitlichen Preis!
– Mehr Lehrerinnen und Lehrer, kleinere Klassen!
– Unsere Schulgebäude sanieren und ausbauen!
– Für mehr individuelle Förderung an unseren Schulen!

Daher raus zum Solinger Bildungsstreik am 29. Juni 2012!
Wir starten um 10:00 Uhr am Neumarkt!

Für bessere Bildung in Solingen!